Thermovett

Spannende Informationen zum Thema Smart Repair

Viele Leute denken, dass es sich bei Smart Repair nur um die Korrektur von Lackschäden oder Steinschläge in Windschutzscheiben handelt. Doch tatsächlich steckt hinter dem Bereich noch vieles weiteres. Wir haben für Sie alle möglichen Arbeiten, welche unter den Bereich fallen nochmal aufgelistet, damit Sie ein besseres Verständnis davon bekommen.

Lackschäden die minimal sind

Bei Schrammen hilft der Service mit Spot-Lackierungen, hierbei wird nur der Punkt überarbeitet, wo der Schaden ist und somit ist dieser nicht mehr sichtbar. Dabei kommen kleine Lackierpistolen oder Spraydosen zum Einsatz.

Kunststoffstoßfänger die zerkratzt sind

Viele der Teile am Auto bestehen aus Kunststoff und können schnell verkratzen. Rissen müssen dann mit einem speziellen Metallnetz überbrückt werden. Hat das Teil wieder einen halt, wird der Riss versiegelt.

Kleinere Dellen im Blech

Ein Karosserieblech ist in der Regel dünn gebaut, so können bereits bei kleinsten Einwirkungen Dellen entstehen. Hierzu wird ein spezielles Werkzeug genutzt und die Delle ausgebeult.

Armaturenbrett

Löcher im Armaturenbrett durch Handyhalterungen entstehen schnell, auch Kratzer im Kunststoff sind schnell entstanden. Die Löcher werden mit thermoplastischen Kunststoffen ausgefüllt und gehören somit der Vergangenheit an. Um die Oberfläche wiederherzustellen werden anschließend noch Struktursprays oder ähnliches verwendet.

Textilien und Leder

Auch durchgebrannte Textilien und Leder können gerettet werden, hierfür gibt es Prozedur, welche Zeit beansprucht. Allerdings ist somit die Rettung möglich und es sieht aus wie neu.

Wie man also sieht, kann man vieles unter dem Begriff verstehen. Hierfür gibt es spezielle Betriebe, welche sich auf Smart Repair spezialisiert haben. Wer mehr darüber erfahren möchte wie genau das Ganze dann detailliert funktioniert, der kann hier klicken, um mehr zu erfahren. Dort befinden sich weitere Informationen rund um das Thema Smart Repair von Profis.