Wie Sie Ihren Garagenbodenablauf reinigen können

Der Garagenbodenablauf ist eines der am wenigsten geschätzten Teile der Sanitärtechnik da draußen. Egal was passiert, sie arbeiten hart. Garagenbodenabläufe verarbeiten die gesamte zufällige Flüssigkeit, die von außen in Ihre Garage gelangt. Dies kann das Ablaufen von Geräten, Tierhaare, Motoröl, Verschüttungen, Kondensation von Geräten und wer weiß was noch.

Genau wie jeder andere Abfluss in Ihrem Haus, kann sich Ihr Garagenbodenablauf verstopfen. Wenn das passiert, solltest du den Verstopfung sofort beseitigen. Stehendes Wasser in der Garage ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern auch eine Attraktion für Schädlingsbefall und alle anderen Unglücksfälle. Hier ist, wie Ihr Garagenboden Verstopfung abführt und was Sie gegen diese Verstopfungen tun können.

Welche Art von Garagenbodenablauf habe ich?

Garagenbodenabläufe sind keine Einheitsgröße. Es gibt zwei Hauptarten: runde Bodenabläufe und Bodenabläufe. Runde Bodenabläufe sind typischerweise ein in Beton eingelassenes Metallrost, das bis zu einem Fuß breit ist. Sie sind am häufigsten, weil sie erschwinglich und einfach zu installieren sind. Wenn Sie einen haben, befindet er sich wahrscheinlich in der Mitte Ihrer Garage.

Etwas seltener sind Grabenbodenabläufe, auch Rinnenabläufe genannt. Sie sind lang und rechteckig, wobei die “Gräben” in den Boden eingelassen und von einem Gitter bedeckt sind. Je nach Stil finden Sie sie im Zentrum oder in der Nähe des Tores zu Ihrer Garage. Diese Abläufe sind teurer zu installieren, aber aufgrund ihres Designs ist die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung geringer.

Wie entstaue ich meinen Garagenbodenablauf?

Entfernen Sie das Gitter. Je nach Rosttyp müssen Sie ihn vor der manuellen Entfernung vom Boden abschrauben.

Entfernen Sie alle physischen Ablagerungen. Da sich Ihr Garagenbodenablauf im Freien befindet, ist es wahrscheinlich, dass er mehr Schlick aufweist als andere Abläufe. Dies kann Blätter, Schmutz, Tierhaare und mehr beinhalten. Verwenden Sie ein Werkzeug wie eine Schaufel oder eine Kelle, um so viel Verstopfung wie möglich zu beseitigen. Wir empfehlen, in diesem Teil des Prozesses Gummihandschuhe zu tragen, um zu vermeiden, dass etwas Grobes berührt wird. Hier erfahren Sie mehr über diesen Prozess.

Sobald Sie die Öffnung gereinigt haben, gießen Sie einen Topf mit heißem, aber nicht ganz siedendem Wasser in den Abfluss. Dieses Wasser hilft, zusätzliche Schmiere aufzulösen, die an den Wänden des Kanals haftet. Wenn der Clog besonders stark ist, können Sie den Vorgang zwei- bis dreimal wiederholen. Bitte beachten Sie, dass Sie zu Hause niemals chemische Abflussreiniger verwenden sollten. Dazu gehören auch Außenabflüsse. Diese Art von Reinigungsmitteln frisst sich an Ihren Rohren und Abflüssen auf, wenn Sie sie zu häufig verwenden.

Das ist es! Die Beseitigung physikalischer Verstopfungen von Hand und der zusätzliche Aufbau mit heißem Wasser wird 99% der Probleme mit dem Ablauf des Garagenbodens lösen.