So verhindern Sie das Hacken von Handys und schützen Ihr Handy

Traditionell waren die Sorgen um das Hacken von Smartphones den Prominenten vorbehalten. Sie haben die Grenze zwischen VIP und allen anderen überschritten und sind nun ein legitimes Anliegen für alle, die ein Mobiltelefon besitzen.

 

Aber ist das wirklich ein ernstes Problem für uns normale Leute? Sind unsere Voicemail-Nachrichten so interessant, dass jemand in unsere Privatsphäre eindringt, um sie abzuhören? Bevor wir den Narzissenbaum hochbellen, sollten Sie am besten untersuchen, was Telefon-Hacking ist und ob Sie sich wirklich darum kümmern müssen.

 

Die Sicherheitsrisiken von Telefon-Hacking

Es gibt viele Arten von Telefon-Hacking-Methoden, angefangen beim Hacken in ein Live-Gespräch oder in die Voicemail einer anderen Person bis hin zum Handy Hacken ohne bestätigung in Daten, die auf dem Smartphone einer Person gespeichert sind. Während die Angst vor dem Unbekannten jeden auf Trab halten kann, ist die Person, die am ehesten in Ihr Live-Gespräch oder Ihre Voicemail eindringt, eine Person, die Sie bereits kennen. In der heutigen mobilen Welt wird das Hacken von Telefonen immer häufiger zu einem Sicherheitsproblem. Da Menschen zunehmend sensible Daten auf ihren Mobilgeräten speichern, wird die Möglichkeit, Datenschutzschwächen auszunutzen, für skrupellose Frenemies, Exes oder gelegentliche Fremde immer verlockender.

 

Es gibt eine Hüttenindustrie für Telefon-Hacking-Software, die angeblich für legale Zwecke entwickelt wurde, die aber von jedem leicht missbraucht werden kann (Passwort-Cracker mit dem treffenden Namen John the Ripper und Cain and Abel sind zwei Beispiele). Opportunistische Hacker können mit dem Löschen von Daten Chaos anrichten oder bösartige Software installieren, mit der Bankkontenanmeldungen und vertrauliche geschäftliche E-Mails gesammelt werden. Wie können Sie die Situation für Hacker verschärfen?

 

So schützen Sie Ihr Telefon vor Hackern

Wenn Sie proaktiv sein möchten, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um sich vor Telefon-Hackerangriffen zu schützen, von denen die meisten den gesunden Menschenverstand betreffen. Darüber hinaus gibt es fortschrittliche Methoden, um sicherzustellen, dass Ihr Telefon so sicher wie möglich ist (ohne seine volle Funktionalität zu verlieren). Beispielsweise:

 

Grundlegende Tipps zur Telefonsicherheit

Für gelegentliche Telefonbenutzer ist das Festhalten an den Grundlagen ein guter Einstieg, wenn es darum geht, einfache Hacking-Bemühungen zu blockieren:

 

Lassen Sie Ihr Telefon niemals unbeaufsichtigt. Es ist die erste und beste Regel, das Telefon an einem öffentlichen Ort immer bei sich zu haben.

Ändern Sie den Standardpasscode Ihres Telefons. Ihr Telefon wird wahrscheinlich mit einem einfachen, vorhersehbaren Standardkennwort geliefert, und diejenigen, die dies wissen, können es zu ihrem Vorteil nutzen. Ändern Sie Ihren Code in einen komplexeren Code und verwenden Sie die üblichen Codes “1234”, “0000” und “2580”.

Verwalten Sie Ihre Bluetooth-Sicherheit. Vermeiden Sie ungeschützte Bluetooth-Netzwerke und schalten Sie Ihren Bluetooth-Dienst aus, wenn Sie ihn nicht verwenden.

Schützen Sie Ihre PIN- und Kreditkartendaten. Verwenden Sie eine geschützte App, um PIN-Nummern und Kreditkarten zu speichern, oder speichern Sie sie besser gar nicht in Ihrem Telefon.

Fortgeschrittene Möglichkeiten zur Verhinderung von Telefon-Hacking

Wenn Sie immer noch über das Hacken besorgt sind, können Sie weitere Schritte unternehmen, um sich zu schützen. Wenn Sie jedoch zu weit gehen, verlieren Sie den Zweck, überhaupt ein Smartphone zu haben.

 

Vermeiden Sie ungesichertes öffentliches WLAN. Hacker greifen häufig wichtige Standorte wie Bankkonten über öffentliches WLAN an, die aufgrund gelockerter oder gar keiner Sicherheitsstandards häufig ungesichert sind.

Schalten Sie die Autovervollständigungsfunktion aus. Auf diese Weise können Sie den Zugriff auf gespeicherte wichtige personenbezogene Daten verhindern.

Löschen Sie regelmäßig Ihren Browserverlauf, Ihre Cookies und Ihren Cache. Das Entfernen Ihres virtuellen Footprints ist wichtig, um die Datenmenge zu minimieren, die von neugierigen Blicken erfasst werden kann.

Hast du ein iPhone? Aktivieren Sie Find My iPhone. Wenn Sie die Funktion in Ihren Einstellungen aktivieren, können Sie Ihr Telefon lokalisieren, wenn Sie es verlegt haben, bevor die Hacker ihre Pfoten darauf legen können.

Verwenden Sie eine Sicherheits-App, die den Schutz erhöht. Für Android-Besitzer bietet Webroot die All-in-One-App für Mobile Security für Android, die Virenschutz bietet und es Ihnen ermöglicht, Ihr Telefon aus der Ferne zu lokalisieren, zu sperren und zu löschen, falls Sie den Überblick verlieren. Für iOS-Benutzer bietet Webroot außerdem einen kostenlosen sicheren Webbrowser für mehr mobile Sicherheit auf Ihrem iPhone und iPad.

 

Denken Sie daran: Wenn Sie nachts an Hacking denken, können Sie das Telefon ausschalten, den Akku herausnehmen und es unter Ihrem Kissen verstecken, um süße Träume zu haben, die durch Lithium-Ionen-Ionen hervorgerufen werden. Sie können auch Ihre mobilen Geräte mit mobilen Sicherheitslösungen schützen, die sicheres Surfen im Internet und Echtzeitschutz gegen Phishing-Angriffe bieten.