Rollstuhl kaufen

Rollstuhl kaufen

Wichtige Hintergrundinformationen zur leichten Gehhilfe

Beim Rollstuhl kaufen ist die Art des Rollstuhls von Bedeutung. Es wird zwischen starren Gehilfen und einem Rollstuhl faltbar differenziert. Eine Besonderheit bei diesen Gehhilfen stellt das minimale Gewicht und die Kompaktheit dar. Sie offerieren mehr Einstellungs- und Ausstattungsoptionen. Ein Rollstuhl faltbar ist wegen seinem leichten Eigengewicht nicht für eine permanente Nutzung, wie für Reisen oder zum Transport geeignet. Diese Gehhilfe eignet sich insbesondere für Menschen, die für einen gewissen Zeitpunkt eine Einschränkung in ihrer Mobilität erfahren. Dies kann nach einer Operation, eine Fraktur des Beines oder beim Krankentransport geschehen. Hier stellt die Art des Rollstuhls eine praktische und preiswerte Lösung dar. Er lässt sich mit nur wenigen Handgriffen falten und handlich verstauen und kommt oftmals bei der Pflege zum Einsatz. Diese Gehhilfe eignet sich überwiegend zum Schieben. Ein eigener Antrieb ist nur für kürzere Distanzen möglich. Trotz des minimalen Gewichtes raubt der Eigenantrieb Kraft und eignet sich nur für minimale aktive Nutzer. Die leichten Gehhilfen sind für den Indoor- und Outdoorbereich prädestiniert. Beim Kauf einer leichten Gehhilfe sollte eine Steckachse, Sitzkissen, Feststellbremsen, Vollgummireifen, Trommelbremse, justierbar Sitzeinheit einstellbare Fußstützen, justierbare Schiebegriffe und Gurte vorhanden sein. Im Vergleich zum klassischen Rollstuhl ist dieser leichte Rollstuhl wegen dem Equipment etwas hochpreisiger. Besuchen Sie die website von Tompflege.

Was ist beim Kauf einer Gehhilfe zu berücksichtigen?

Neben der Griffhöhe muss eine gute Erreichbarkeit der Bremsgriffe gewährleistet sein. Die Feststellbremse sorgt bei der Gehhilfe für eine feste Positionierung. Abhängig von den Maßen des Körpers ist das Volumen des Sitzes bedeutsam. Einige preiswerte Modelle verfügen über schmale Sitze und eine schwergewichtige Person sitzt dort unbequem. Ein wichtiger Punkt ist die Faltfunktion. Es steht ein einfache oder zweifache Gehhilfe zur Auswahl. Nur sehr wenig Stauraum ist für den zweifachen faltbaren Rollstuhl notwendig. Die Faltfunktion muss über ein einfaches Handling verfügen. Öfters muss ein Rollstuhl unverzüglich gefaltet werden. Bei einer komplizierten Faltfunktion ist dies ausgeschlossen. Sie erreichen Ihr Ziel nicht immer bei Tageslicht. Beim Rollstuhl kaufen sollte aus Sicherheitsgründen die Gehhilfe über Reflektoren verfügen. Manche besitzen für die Dunkelheit auch LED-Lämpchen. Bei der Selektion von einem Rollstuhl darf eine abnehmbare Einkaufstasche nicht fehlen. Kommt neben der Gehhilfe ein Stock zum Einsatz kommen, sollte die Gehhilfe mit einer Stockhalterung ausgerüstet werden. Die Sitztiefe ist wichtig für ein bequemes Sitzen. Die Sitztiefe zeigt die Distanz zwischen Rückenlehne bis zu den Oberschenkeln oder Kniekehlen. Als Test dient ein üblicher Stuhl und Sie lehnen sich an die Rückenlehne. Messen Sie die Distanz von der Lehne zur Kniekehle und etwa drei Zentimeter werden abgezogen für eine passende Sitztiefe.